Deutscher Studienpreis 2022 für Konstanzer Chemiker Dr. Manuel Häußler

Der Konstanzer Chemiker Dr. Manuel Häußler wurde für die Entwicklung eines recycelbaren Kunststoffs mit dem Deutschen Studienpreis 2022 der Körber-Stiftung ausgezeichnet.

© Körber Stiftung

Kunststoffe sind allgegenwärtig, sie zählen zu den verbreitetsten Werkstoffen überhaupt. Eine effiziente Wiederverwertung dieser wichtigen Materialien erfolgt bislang allerdings nur bedingt.

„Selbst Deutschland, eine der führenden Recyclingnationen weltweit, verbrennt noch immer rund die Hälfte aller Kunststoffabfälle“, sagt Dr. Manuel Häußler. An der Universität Konstanz hat der Chemiker deshalb Alternativen zu Polyethylen entwickelt, die sich nach Gebrauch rückstandlos in ihre einzelnen Bestandteile zerlegen lassen. Polyethylen wurde in den 1950er Jahren entwickelte und ist weltweit noch immer der mit Abstand meistgenutzte Kunststoff. Aufgrund der stark zunehmenden Mengen an problematischen Kunststoffabfällen werden jedoch dringend alternative Materialien benötigt, die geschlossen recycelbar und umweltverträglich sind, dabei jedoch den gewohnten praktischen Nutzen von Polyethylen bieten.

Im Rahmen seiner Doktorarbeit hat Häußler daher einen Kunststoff mit diesem anspruchsvollen Eigenschaftsportfolio entwickelt. Beim sogenannten chemischen Recycling werden auch zuvor enthaltene Farb- und Fremdstoffe abgetrennt – ein echter Kreislauf entsteht. „Dies ermöglicht das Recycling selbst stark gefärbter Kunststoffe, die wieder zu neuem, farblosem Kunststoff verarbeitet werden können“, so Häußler. Seine Arbeit wurde nun mit dem diesjährigen Deutschen Studienpreis in Höhe von 25.000 Euro ausgezeichnet.

Über den deutschen Studienpreis:
Der Deutsche Studienpreis ehrt jährlich herausragende NachwuchswissenschaftlerInnen aller Fachrichtungen. Für exzellente Dissertationen von besonderer gesellschaftlicher Bedeutung vergibt die Körber-Stiftung Preise im Gesamtwert von über 100.000 Euro. Der Deutsche Studienpreis zählt damit zu den höchstdotierten wissenschaftlichen Nachwuchspreisen in Deutschland.

Die Dissertation:
Manuel Häußler: Polyethylene-Like Building Blocks from Plant Oils for Recyclable Polymers, Nanocrystals and Ion-Conductive Materials, Universität Konstanz, 2021.
 

Charlotte Krause

Von Charlotte Krause - 04.08.2022